Lifestyle

Monatsrückblick – Mai

06/04/2017

Ich würde mich ja persönlich als Sommermensch einstufen. Sobald die Sonne am Himmel zusehen ist und es wärmer wird nachdem Winter bin ich sorglos glücklich.
Mai war also für mich ein schöner, aber auch mehr als anstrengender Monat. Wieso erfährt ihr hier..


Monatsrückblick – Mai

Danke Mai für die vielen Eindrücke die ich gewonnen habe, für die frustrierenden und genervten Stunden!

Meine Glücksmomente

Shawn Mendes. Am 4. Mai ging es für meine (Stief-)Schwester und mich nach Wien auf das Konzert von dem 19-Jährigen kanadischen Sänger. Vorab gebe ich zu, dass dieser Tag schon beim Start Probleme mit sich nahm, aber nachdem wir diese überstanden hatten, war dies wieder Geschichte.
Für alle die jetzt denken mögen, dass der Tag wegen Shawn Mendes so großartig war, mag zwar nicht falsch liegen aber viel mehr war es meine Schwester die diesen Tag zu etwas besonderes machte! 🙂

Auch im Mai ist jedes Jahr der Muttertag und Geburtstag von meiner Mama (fast immer am selben Tag :D). Dieses Jahr wars aber ein Runder. HOLY FIFTY! Das hieß für mich als Einzelkind: be creative. Also wurde eine ‚große‘ Party für meine Mama organisiert und zu meinem Glück lief alles wie geplant.

Am 25. Mai hatte meine (Halb-)Schwester ihre Erstkommunion in der Pfarrkirche in Linz. Unsere (beinahe) ganze Familie war hier und wir feierten erst noch Vorort und dann fuhren wir zum Pöstlingberg Schlössl weiter. Ein Hoch auf dieses Restaurant und deren Köche!

*die zwei Männer sind mein Papa (rechts) und mein Cousin (links) 😀

Neben weiteren Events wie Otto Waalkes Kabarett und dem Blogger Picknick war der Monat sehr ‚gestopft‘ voll mit Ereignissen.

Meine Schattenseiten

So schön auch der Mai schien, waren natürlich einige Ereignisse dabei die mich zum Nachdenken bzw. zum Schlucken brachten.

So froh ich war, dass die Geburtstagsparty von meiner Mama gut lief, bin ich auch froh, dass es vorbei ist. (hahha :D) Es war für mich ein unglaublicher Stress alles vorzubereiten und bereitzustellen. Wortwörtlich jeder kann bestätigen, dass meine Nerven plank lagen.

Als Schülerin steht natürlich der Endspurt an und das hieß für mich noch lernen lernen lernen, wo auch leider der Blog etwas am Wege blieb und alle weiteren Dinge, die ich damit verbinde.

Auch die Terroranschläge in diesem Monat machten mir zu schaffen und brachten mir ziemliche Zweifel an die Menschlichkeit in jedem von uns auf dieser Welt.

Mein Quote letzten Monat

How wonderful is it that we laugh because our bodies cannot contain the joy.

Meist gehörte Tunes

All we do – Oh Wonder
Dazzle – Oh Wonder
Into Waves – A Little Nothing
Issues – Julia Micheals
Skin – Rag’n’Bone Man
There’s Nothing Holdin‘ Me Back – Shawn Mendes


Wie würdet ihr den Monat Mai im Ganzem zusammenfassen?

eure Nadine ♥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.